Es läuft wieder – querbeet und positiv

 

Lange Zeit war es ruhig auf meiner Website – sorry. Die zweite Saisonhälfte verbrachte ich mit einer Auszeit. Ein Neuanfang, super erholt und mit viel Motivation schlage ich ein neues Kapitel auf. Ab jetzt schaue ich nur nach vorne. Ein neuer Trainer, der mir sehr viel Mut und Zuversicht gibt, ist an meiner Seite. Tests unterstreichen den Aufwärtstrend. Zudem lernte ich viel Neues, Spannendes kennen, auch über mich selbst als Mensch. Alternativtraining, Fotoshooting, Marathon, Coaching, Toskana, Familie und Freunde bestimmten meinen Tagesablauf. Toll, durfte ich diese Erfahrung machen!

Marathon

Da ich aussergewöhnlich früh mit dem Aufbau für die Saison 2018 startete entschieden wir uns (d.h. mein Trainer Volker Maier und ich) mit viel alternativem Training zu beginnen. Auf meiner Wunschliste stand schon lange ein Lauf, ein Halbmarathon. Der IWB Basel Marathon am 24.09.2017 passte also perfekt in die Planung. Mein Ziel war es, die 21.0975 km unter einem 4min/km-Schnitt zu laufen. Es gelang mir eine Zeit von 1:19:20h, was einem 3:46min/km-Schnitt gleichkommt. Somit habe ich den dritten Platz ‘overall’ erreicht, die Kategorie M20 habe ich gewonnen und mein Ziel deutlich übertroffen.

Fotoshooting

Im September habe ich mit Vanessa Simoncic (www.vanessasimoncic.ch) ein professionelles Fotoshooting erlebt. Es entstanden sehr schöne Bilder, und wir hatten beide einen interessanten Nachmittag. Dabei habe ich gemerkt, dass mir das ‘Posen’ vor der Kamera viel Spass macht. Mal schauen, was sich da in Zukunft noch so ergibt. Danke Vanessa für dieses Erlebnis – es war toll!

Afeno Quer- und Bike Cup

In unserer Region findet der Afeno Quer- und Bike Cup statt. Dies von September bis Oktober, an sechs aufeinanderfolgenden Wochenenden. Vorab ein Kompliment an die Organisatoren dieses kleinen, aber feinen Cups. Am 30.09.2017 bestritt ich das Rennen in Aarwangen. Das Startprozedere ist nach Handicap, dies hiess für mich als einziger Elite-Fahrer, dass ich mit drei Minuten Rückstand ins Rennen geschickt wurde. In den 40 Minuten-Runden konnte ich nicht ganz alle Fahrer aufholen und belegte den dritten Schlussrang mit ca. 30 Sek. Rückstand. Diese Rennen bieten für mich eine gute Trainingsgelegenheit und bringen mich in einen anderen Fitnessbereich. Am 04.11.2017 nehme ich noch am Finallauf in Pfaffnau teil.

Toskana

Anfangs Oktober weilte ich für zwei Wochen in der Toskana. Ich habe dort bereits an den Grundlagen gearbeitet, also eher längere Radfahrten bei niedriger Intensität. Das Ganze war ergänzt von Krafttraining, Rumpfkräftigung und Lauftrainings. Über zwei Wochen hatte ich herrliches Wetter und zum Teil war es in diesen goldbraunen Herbstwäldern einfach atemberaubend schön. So konnte ich die Toskana von einer anderen Seite kennen lernen. Neben meinen sportlichen Aktivitäten hatte ich eine tolle Zeit mit Verwandten und Freunden. Danke Leute für diese Zeit! J

DXA-Messung

Um festzustellen, wie sich ein Training auf den Körper auswirkt, macht man eine DXA-Messung. Diese gibt genaue Informationen über die Körperzusammensetzung (Verhältnis von Fett und Muskulatur). Damit kann man Trainingsfortschritte exakt verfolgen und eventuell nötige Korrekturen beim Training einleiten. Um den Ist-Zustand zu erfassen, machte ich nach meiner Auszeit Ende August eine erste. Nach der Umstellung folgte eine zweite, am 20.10.17. Diese war sehr erfolgreich. Ich konnte meinen Körperfettanteil von 16.4% auf 11.2% senken. Das heisst, ich verlor 3.5 kg Fett und konnte 2.5 kg magere Muskelmasse aufbauen.

Coaching

Dass ich für Radsportler Trainingspläne erstelle ist nichts Neues. Neu ist aber die Zusammenarbeit mit zwei Kollegen unter dem Label ‘meinTrainingsplan.ch’. Zu dritt wollen wir im Coaching-Business durchstarten. Wir haben sehr viele Ideen für die Zukunft, und das Ganze macht uns riesige Freude. Weiter Infos unter www. Meintrainingsplan.ch oder auf den Sozialen Netzwerken Facebook oder Instagram @meintrainingtraininsplan.ch.

Eines verspreche ich euch: in den kommenden Monaten werde ich aktiver sein auf meiner Website. Im Winter werde ich euch mit interessanten Beiträgen beliefern. Mehr frequentierte Beiträge erhält ihr auf Instagram @manuelfasnacht und der Facebook Fan Page Manuel Fasnacht – Cyclist.

 

Viel geplaudert, viel erfahren und wie läuft es bei euch?

 

Euer, Manuel Fasnacht

Manuel Fasnacht
2017-10-24T20:38:42+00:00

Leave A Comment