27. Mai 2018 UCI World Cup – Nove Mesto (CZE)

 

Eine Woche nach der Schlammschlacht in Albstadt, ging es in Nove Mesto gleich mit der dritten Runde des Weltcups weiter. Nove Mesto ist jeweils der Weltcup mit der besten Stimmung und den meisten Zuschauern. Die Strecke ist sehr modern und spannend, Start/Ziel führt an einer riesigen Tribüne vorbei, welche bei unserem Rennen randvoll war.

Die Startphase ist sehr hektisch verlaufen. Auf den ersten hundert Metern gab es einige Massenstürze. Ich startete von hinten auf Position 112 und konnte deswegen alles schön kontrollieren und den Stürzen ausweichen. Ich musste danach zwar viel investieren, um den Anschluss ans Feld wiederherzustellen. Dies gelang mir aber sehr gut – ich konnte mich sogar im Feld gut vorarbeiten. Eine faire Startschlaufe mit viel Überholmöglichkeiten begünstigte dieses Unterfangen. Nach der Startschlaufe kam ich bereits auf Platz 60 durch. Im Anschluss setzte ich meine Strategie fort und kam in die Top 50. Da versuchte ich meinen Rhythmus zu halten bis zum Schluss. Es war brutal hart, hier mitzufahren und das Rennen gut einzuteilen. Doch am Ende erreichte ich überglücklich das Ziel als 49. und habe somit den lang ersehnten Top 50-Platz erreicht!

An beiden Weltcup-Wochenenden konnte ich punkten und habe somit in der Weltrangliste über 100 Plätze gut gemacht. Schritt für Schritt wird also auch mein Startplatz besser.

Eindrücke aus meinem Alltag erfahrt ihr durch das Folgen auf den Sozialen Medien. Facebook: Manuel Fasnacht – Cyclist und Instagram: manuelfasnacht

 

2018-06-06T08:52:10+00:00

Leave A Comment